Freiheit und dass ich nach meiner eigenen Façon lebe, sind mir unglaublich wichtig. Aufgewachsen bin ich in West-Berlin, ganz in der Nähe der Mauer. Ein Teil meiner Familie lebte in Ost-Deutschland. Wenn wir dort zu Besuch waren oder nach West-Deutschland über die Grenze mussten, waren alle Erwachsenen immer verängstigt und eingeschüchtert. Mich hat das zutiefst aufgebracht.

Dass es möglich ist, einen individuellen Lebensstil zu führen und Grossartiges zu erleben, konnte ich bei meinen Eltern, Bühnenkünstlern, die um die Welt reisten und mit den besten Ihrer Zunft arbeiteten, abkucken. Wenn man etwas begeistert anpackt und dran bleibt, ist vieles möglich.

Als Jugendliche habe ich beim Leistungsport Schwimmen jede Menge Wertschätzung und Teamgeist erleben dürfen. Die Momente, wenn ich in Trainings oder Wettkämpfen, Zeit und Raum vergessen habe, mich im Tun verloren habe, sind mir in bester Erinnerung.

Werte wie

  • Freiheit
  • Begeisterung,
  • Wertschätzung und Teamgeist

sind mit wichtig. Sie sollten mein Leben und meine Karriere prägen.

Allerdings war mir damals nicht klar, woran ich meine persönliche Freiheit, Glück und Lebendigkeit festmachen soll. Ich habe geglaubt, eine akademische Karriere zu verfolgen und in einem angesehenen Unternehmen zu arbeiten, das wär’s.

Als Diplom-Psychologin habe ich 1998 an der Humboldt Universität zu Berlin mein Studium abgeschlossen und dann für 2 deutsche Unternehmen gearbeitet. Da konnte ich dann feststellen wie es sich anfühlt, wenn man ein kleines Rädchen in einem grossen Getriebe ist. An den meisten Tagen konnte ich kaum ertragen, wie wenig Respekt und Wertschätzung man sich dort gegenseitig schenkte.

Schlussendlich habe ich diese Spur verlassen und habe mich auf die Suche nach „meinem Lebensstil“ begeben. Mir war wichtig, nach meinem eigenen Rhythmus zu leben, Zeit für die Familie zu haben und gleichzeitig, eine interessante Karriere zu verfolgen.

So bin ich auf ein „Rezept“ gestossen: ein erprobter Aktionsplan wie man aus individuellen Interessen und Passionen Geschäftsprojekte entwickeln kann. Um dies mit anderen zu teilen, habe ich die Programme „Project from the Heart“ und „Selling from the Heart“ gegründet. Seit 2002 habe ich Hunderte von Kunden unterstützt, Pilot-Business-Projekte aus ihrer Freude, Leidenschaft und Lebendigkeit zu starten, so mehrere Einkommensquellen zu eröffnen und langfristig ein Unternehmen zu führen.

Und weil mir Wertschätzung so wichtig ist, bin ich auf meinem Weg auch auf „Kommunikationswerkzeuge“ gestossen, die Anerkennung, Wertschätzung, Klarheit und Liebe bewusst in menschliche Begegnungen bringen.

Dass Menschen ihr Bestes geben, wenn sie mit Wertschätzung und Respekt behandelt werden, ist mir lange aufgefallen. So habe ich 2013 die Bücher „ABC der Wertschätzung“ und „The ABC’s of Appreciation“  verfasst. Ein Leitfaden mit 26 Tipps, Handlungsanleitungen und Anekdoten, die Schritt für Schritt zu einer wertschätzenden Haltung und Kommunikation führen.

Auch zusammen mit meiner wunderbaren Kooperationspartner Meike Nittel unterstütze ich Führungskräfte, Firmeninhaber, Solopreneure und ihre Teams. Wertschätzung untereinander erleichtert es, die beste Version von sich selbst zu sein und mutig dem eigenen Herzen zu folgen.

Meinem eigenen Herzen und meinen Passionen zu folgen, sind meine Leitbilder. Es hat mich und meine Familie nach Frankreich, Spanien, Brasilien, Schweiz und in die USA gebracht. Im Moment ist mein privater Lebensmittelpunkt wieder in Berlin, wo meine Coaching- und Trainingsfirma ihren Hauptsitz hat.